ADFC Sternfahrt NRW & Demo zur Verkehrswende 8. Mai 2022

 

Der ADFC Kreis Lippe e.V. organisierte am Sonntag, 08. Mai 2022 für 30 Mitradelnde die Tages-Rad-Bus-Reise zur Groß-Demo Verkehrwende NRW. Unser aktueller Bericht zum Rad-Tag lesen Sie hier. Alle Hintergründe zur politischen Aktion erfahren Sie ....

 

30 lippische Radler vor Ort, natürlich mit Fahne
30 lippische Radler vor Ort, natürlich mit Fahne © ADFC Lippe e.V.

Tourenbericht vom 08. Mai 2022

Die Tourleitung des ADFC Lippe e.V. begrüßte Sonntag morgens um 6.30 Uhr die 30 angemeldeteten Demo-Teilnehmer an der Geschäftsstelle. Nachdem alle Räder und der Proviant verladen wurde, die Teilnehmenden nahmen im Bus platz - genossen das ADFC-Catering und fuhren die 180 km Strecke nach Sprockhövel - Schee. Um 9.05 Uhr auf`s Rad, von dort radelten wir abwechslungsreich auf der leicht abfallenden KohlenbahnRadtrasse in Richtung Wuppertal, einige Tunneldurchfahrten und Viadukt bildeten den Genußhöhepunkt dieses Steckenabschnitts. Auf der Wuppertaler Nordbahntrasse erreichten wir pünktlich um 10.30 Uhr die ADFC NRW Sternfahrt - Treffpunkt Wuppertal Vohwinkel. Von dort wurden etwa 1.500 Radler per Polizeibegleitung über Haan nach Düsseldorf zur Landtagswiese geleitet - Ankunft 13.30 Uhr - für uns nach 58 km Radstrecke. Von 14.00 bis 15.00 Uhr waren etwa 5.000 Demonstranten vor der Bühne versammelt, die politische Kundgebung zur Forderung "Verkehrswende jetzt" mit verschiedenen Redner*innen gab ein eindrucksvolles Bild über die Forderungen PRO RAD, mehr ÖPNV, Ökologie und Frieden in Europa ab.

Als Delegation aus dem 3. Landesteil hatten wir selbstverständlich unsere lippische Fahne immer dabei. Gerade die ADFC`ler aus dem Rheinland waren doch erstaunt, dass wir diese weite Reise auf uns genommen haben. Leider konnten wir aus organisatorischen Gründen (max. Fahrzeit des Busfahrers) nicht an der 18-km-Stadt-Demo-Rundfahrt teilnehmen. So fuhren wir um 15.00 Uhr die 8 km bis zum Messeparkplatz, wo unser Reisebus uns wieder aufnahm. Der gesellige Ausklang bei einem Hopfengetränk fand dann auf der Rückfahrt nach Detmold statt, wo wir um 18.00 Uhr wieder eintrafen.

Die aktuellen Bilder zum Bericht - Blauer Kasten "Medien zum Artikel" > Fotos zum Artikel.

Manfred Wiehenkamp, Tourenleitung & Vorstand

Weitere Infos:

Der ADFC NRW e.V. berichtet auf seiner Homepage.

Auf YouTube:  -- FRAGE: Wie oft seht Ihr die "Lippische Fahne unserer Gruppe" ? -- Bin gespannt auf eure Rückmeldung -- Der Redakteur des ADFC Kreis Lippe e.V. --

1. findet Ihr den Bericht vom Aktionsbündnis verkehrswende.jetzt NRW. - Dauer 2.04 Minuten - 

2. den Bericht vom Aktivisten Rail Trail Rider "Fahrrad-Sternfahrt-NRW" ab Wuppertal. Zitat: Ein kleine "Doku" über die Fahrrad-Sternfahrt NRW 2022. Zusammen mit dem Wuppertaler Zubringer bin ich nach Düsseldorf zur #Verkehrswende­­JetztNRW Demo gefahren. Laut Veranstalter nahmen insgesamt rund 5.000 Personen teil, was angesichts der Bilder durchaus glaubhaft ..............  - Dauer 36 Minuten -.

 


Lippe ist dabei !  Der dritte Landesteil ist in Düsseldorf vertreten.

Der lippische ADFC-Kreisvorstand organisiert die geführte Bus-Rad-Reise am Sonntag, 08. Mai 2022 von 6.30 h bis 19.00 Uhr. Damit unterstützen wir die Forderungen für

"MEHR  PLATZ  AUF  DER  STRASSE  &  PRO  VERKEHRSWENDE  NRW"

im Vorfeld der Landtagswahl. Unsere Forderung richtet sich an alle politischen Parteien in NRW. 

Der ADFC-Kreisverband Lippe bietet zum Sonderpreis von € 5,- pro teilnehmendes ADFC-Mitglied*1 folgende Leistungen an:

  • Busfahrt mit Radtransport von Detmold nach Wuppertal.
  • Lunchpaket für das Frühstück im Bus.
  • Geführte ADFC-Radtour Lippe  auf der autofreien touristischen Radroute „Nordbahntrasse“ (20 km) bis zum Bahnhof Wuppertal-Vohwinkel.
  • Gemeinsamer Gruppenauftritt im Rahmen der Veranstaltung ADFC-STERN-FAHRT NRW mit Fahrrad-Demo (inkl. Polizeibegleitung) des ADFC Wuppertal zur Düsseldorfer Landtagswiese (30 km).
  • Teilnahme*2 an der zentralen Kundgebung um 14.00 Uhr
     „Verkehrswende jetzt -  Aufbruch Rad NRW“.
  • Geführte ADFC-Radtour Lippe am autofreien Rheinufer entlang zum Bus-Standort (8 km).
  • Busfahrt mit Radtransport von Düsseldorf nach Detmold.
  • Am Sonntag, 08. Mai. 2022 von 6.30 h bis 19.30 Uhr.
  • Treffpunkt:  Detmold Bahnhofstr. 2 c um 6.30 Uhr  - 7.00 h Bus-Abfahrt in Detmold.
  • Radstrecke: 58 km – einzelne mittlere Steigungen – Durchschnittsgeschwindigkeit auf der Nordbahntrasse 18 km/h / Demo-Fahrt 14 km/h – Schwierigkeitsgrad mittel.
  • Bus-Abfahrt in Düsseldorf-Stockum  /  Messeparkplatz um 16.30 Uhr.

Veranstalter: ADFC Kreis Lippe e.V. – Der Vorstand – Bahnhofstraße 2 c  32756 Detmold

Touristischer Tipp: Nordbahntrasse: Über den Dächern von Wuppertal   , das TV-Programm WDR 2 "Raus in den Westen" berichtet in einem 2.41 Minuten Audio über die Fahrradstrecke im Tal der Wupper. Sogar der amerikanische Sender CNN empfiehlt sie: Die Wuppertaler Nordbahntrasse. Denn die "Trasse" ist viel mehr als ein Fahrradweg. Sie ist ein Erlebnis an sich.


Anmeldung per Email:

Aktuell 25. April 2022 : Busfahrt mit Radtransport von Detmold nach Wuppertal nur noch einzelne Restplätze.
Alternaiv: Busfahrt ohne Fahrrad in die Innenstadt von Düsseldorf. Hierfür sind noch Plätze frei !

Teilnehmer ohne Fahrrad werden direkt in die City von Düsseldorf transportiert. Sie haben dort die Möglichkeit sich um 5 vor 12 (11.55 Uhr) an der Fuß- und Schiebedemo ab Hauptbahnhof Düsseldorf
in Richtung Landtagswiese zu beteiligen. Vom Landtag zum Busabfahrtsort nutzen Sie die Düsseldorfer Straßenbahn zum Endpunkt Stockum / Messe.  Detail-Infos auf Anfrage per Email.


Verbindliche Anmeldung per Email an den Kassenwart   kassenwart [at] adfc-lippe.de
und Zahlungseingang des Tourenbeitrages auf das Vereinskonto bis Montag 02. Mai 2022.

Informations-Kontakt:  vorsitzender [at] adfc-lippe.de   Manfred Wiehenkamp

Weitere Informationen im Internet auf:

*1 Nicht-Mitglieder des ADFC e.V. sind herzlich willkommen, diese Zahlen 15,- € pro Person. 

*2 Teilnehmer ohne Fahrrad: um 5 vor 12 (11.55 Uhr) im Rahmen einer Fuß- und Schiebedemo am Hauptbahnhof Düsseldorf Richtung Landtagswiese starten. Detail-Infos auf Anfrage per Email. 

Die Busanmietung erfolgt aus ADFC-Lippe-Finanzmittel im Rahmen der Satzung des ADFC Kreis Lippe e.V. für politische Bildung, d.h. Mitgliederbeiträge sind nicht verwendet worden !  


ADFC Lippe lädt ein: Teilnahme an der NRW-Groß-Demo zur Verkehrswende am 08. Mai 2022 in Düsseldorf.

Wir -- der ADFC in NRW -- wollen gemeinsam mit mehreren Interessengruppen dafür demonstrieren, dass die Ziele von Aufbruch Fahrrad, für die wir ein Jahr lang mehr als 200.000 Unterschriften gesammelt haben, tatsächlich und nachhaltig von allen politischen Parteien verfolgt werden.

Die traditionelle ADFC-NRW-Sternfahrt wird in diesem Jahr erweitert zu einer großen Verkehrswende-Demonstration. Aktuell gewinnen wir immer mehr Bündnispartner hinzu, die zur Teilnahme am 8. Mai vor dem Landtag in Düsseldorf aufrufen. Schon jetzt haben sich unserem Bündnis folgende Vereine, Organisationen und Landesverbände angeschlossen: ADFC Düsseldorf, Attac, BUND NRW, Campact, FUß e.V., Greenpeace Düsseldorf, RADKOMM und VCD NRW sowie der mit dem Deutschen Fahrradpreis 2020 ausgezeichnete Verein "Kinder aufs Rad".

Das Bündnis will vor Landtagswahl den Druck erhöhen, genau eine Woche vor der nordrhein-westfälischen Landtagswahl gehen wir gemeinsam auf die Straße, um die Politik zum Handeln aufzufordern. Es geht um sichere und attraktive Fuß- und Radwege und einen besseren ÖPNV. Es geht um Klima- und Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit in NRW!

 

Downloads

Abfahrt zur NRW Sternfahrt Düsseldorf am 08. Mai 2022

Abfahrt zur NRW Sternfahrt Düsseldorf am 08. Mai 2022

Copyright: ADFC Lippe e.V.

4608x3456 px, (JPG, 7 MB)

Sprockhövel > Wuppertal, auf dem Kohlenradweg zur Demo

Sprockhövel > Wuppertal, auf dem Kohlenradweg zur Demo

Copyright: ADFC Lippe e.V.

4608x3456 px, (JPG, 7 MB)

Durch die Tunnel des Kohlenradweg zur Wuppertaler Nordbahntrasse

Durch die Tunnel des Kohlenradweg zur Wuppertaler Nordbahntrasse

Copyright: ADFC Lippe e.V.

3456x4608 px, (JPG, 7 MB)

Kohlenradweg, Genuß-Radfahrend zur Demo

Kohlenradweg, Genuß-Radfahrend zur Demo

Copyright: ADFC Lippe e.V.

4608x3456 px, (JPG, 7 MB)

Wuppertaler Nordbahntrasse, ADFC Gruppe Lippe in Gelb

Wuppertaler Nordbahntrasse, ADFC Gruppe Lippe in Gelb

Copyright: ADFC Lippe e.V.

4608x3456 px, (JPG, 7 MB)

ADFC Lippe Gruppe am Sammelpunkt der Sternfahrt ab Wuppertal

ADFC Lippe Gruppe am Sammelpunkt der Sternfahrt ab Wuppertal

Copyright: ADFC Lippe e.V.

4608x3456 px, (JPG, 7 MB)

Lippische Radler als Gelber Block in Düsseldorf unterwegs

Lippische Radler als Gelber Block in Düsseldorf unterwegs

Copyright: ADFC Lippe e.V.

4608x3456 px, (JPG, 7 MB)

Düsseldorf Landtagswiese am 8. Mai 2022 - Groß-Demo zur Verkehrswende mit 8.000 Teilnehmenden

Düsseldorf Landtagswiese am 8. Mai 2022 - Groß-Demo zur Verkehrswende mit 8.000 Teilnehmenden

Copyright: ADFC Lippe e.V.

4608x3456 px, (JPG, 7 MB)

30 lippische Radler vor Ort, natürlich mit Fahne

30 lippische Radler vor Ort, natürlich mit Fahne

Copyright: ADFC Lippe e.V.

4608x3456 px, (JPG, 7 MB)

etwa 8.000 Teilnehmer auf der Landtagswiese

etwa 8.000 Teilnehmer auf der Landtagswiese

Copyright: ADFC Lippe e.V.

4608x3456 px, (JPG, 7 MB)

2022 ADFC NRW Fahrrad Sternfahrt 8. Mai 2022

2022 ADFC NRW Fahrrad Sternfahrt 8. Mai 2022

Copyright: ADFC NRW e.V.

1600x870 px, (PNG, 111 KB)

ADFC Fahrrad-Demo - Mehr Platz fürs Rad für moderne Menschen

ADFC Fahrrad-Demo - Mehr Platz fürs Rad für moderne Menschen

Copyright: ADFC Dresden e.V.

4552x3028 px, (JPG, 5 MB)

ADFC Wahl Check Pro Fahrradland - Verkehrswende NRW

ADFC Wahl Check Pro Fahrradland - Verkehrswende NRW

Copyright: ADFC e.V.

1080x1080 px, (PNG, 266 KB)

ADFC e.V. Demo Eltern und Kinder für mehr Plazt in der Stadt

STADTRADELN eine Aktion für die gesamte Familie

Copyright: ADFC e.V.

2048x1365 px, (JPG, 796 KB)

ADFC e.V. Forderung Mehr Sicherheit für Kinder in der Stadt

adfc e.v. bilderpool kinder in wohnstraße

Copyright: ADFC e.V.

2048x1365 px, (JPG, 654 KB)

ADFC Lippe Ghostbike in Lemgo Gedenkort mit Blumen durch Bevölkerung

ADFC Lippe Ghostbike - Gedenkort in Lemgo

Copyright: ADFC Lippe

4608x3456 px, (JPG, 7 MB)

Info Rollup - Freie Fahrt für moderne Menschen, die politische Forderung des ADFC Kreis Lippe e.V.

Info Rollup - Freie Fahrt für moderne Menschen, die politische Forderung des

Copyright: ADFC Kreis Lippe e.V.

768x1024 px, (JPG, 445 KB)

ADFC Lippe Diagonalquerung Radfahrende nach Umbau Kreuzung Bielefelder Straße Detmold

ADFC Lippe Diagonalquerung - Umbau einer Ampelkreuzung

Copyright: ADFC Lippe

4588x3013 px, (JPG, 6 MB)

https://lippe.adfc.de/neuigkeit/adfc-sternfahrt-nrw-demo-zur-verkehrswende-8-mai-2022

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Was muss ich beachten, um mein Fahrrad verkehrssicher zu machen?

    Wie ein Fahrrad verkehrstauglich auszustatten ist, legt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) fest. Vorgesehen sind darin zwei voneinander unabhängige Bremsen, die einen sicheren Halt ermöglichen. Für Aufmerksamkeit sorgen Radler*innen mit einer helltönenden Klingel, während zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale nicht nur für den richtigen Antrieb sorgen. Je zwei nach vorn und hinten wirkende, gelbe Rückstrahler an den Pedalen stellen nämlich darüber hinaus sicher, dass Sie auch bei eintretender Dämmerung gut gesehen werden können. Ein rotes Rücklicht erhöht zusätzlich die Sichtbarkeit nach hinten und ein weißer Frontscheinwerfer trägt dazu bei, dass Radfahrende die vor sich liegende Strecke gut erkennen. Reflektoren oder wahlweise Reflektorstreifen an den Speichen sind ebenfalls vorgeschrieben. Hinzu kommen ein weißer Reflektor vorne und ein roter Großrückstrahler hinten, die laut StVZO zwingend vorgeschrieben sind.

    weiterlesen

  • Worauf sollte ich als Radfahrer achten?

    Menschen, die Rad fahren oder zu Fuß gehen, gehören zu den ungeschützten Verkehrsteilnehmern. Sie haben keine Knautschzone – deshalb ist es umso wichtiger, sich umsichtig im Straßenverkehr zu verhalten. Dazu gehört es, selbstbewusst als Radfahrender im Straßenverkehr aufzutreten, aber gleichzeitig defensiv zu agieren, stets vorausschauend zu fahren und mit Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmern zu rechnen.Passen Sie Ihre Fahrweise der entsprechenden Situation an und verhalten Sie sich vorhersehbar, in dem Sie beispielsweise Ihr Abbiegen durch Handzeichen ankündigen. Halten Sie Abstand von Lkw, Lieferwagen und Kommunalfahrzeugen. Aus bestimmten Winkeln können Fahrer nicht erkennen, ob sich seitlich neben dem Lkw Radfahrende befinden. Das kann bei Abbiegemanövern zu schrecklichen Unfällen führen. Beachten Sie immer die für alle Verkehrsteilnehmer gültigen Regeln – und seien Sie nicht als Geisterfahrer auf Straßen und Radwegen unterwegs.

    weiterlesen

  • Was ist der Unterschied zwischen Pedelecs und E-Bikes?

    Das Angebot an Elektrofahrrädern teilt sich in unterschiedliche Kategorien auf: Es gibt Pedelecs, schnelle Pedelecs und E-Bikes. Pedelecs sind Fahrräder, die durch einen Elektromotor bis 25 km/h unterstützt werden, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Bei Geschwindigkeiten über 25 km/h regelt der Motor runter. Das schnelle Pedelec unterstützt Fahrende beim Treten bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h. Damit gilt das S-Pedelec als Kleinkraftrad und für die Benutzung sind ein Versicherungskennzeichen, eine Betriebserlaubnis und eine Fahrerlaubnis der Klasse AM sowie das Tragen eines Helms vorgeschrieben. Ein E-Bike hingegen ist ein Elektro-Mofa, das Radfahrende bis 25 km/h unterstützt, auch wenn diese nicht in die Pedale treten. Für E-Bikes gibt es keine Helmpflicht, aber Versicherungskennzeichen, Betriebserlaubnis und mindestens ein Mofa-Führerschein sind notwendig. E-Bikes spielen am Markt keine große Rolle. Dennoch wird der Begriff E-Bike oft benutzt, obwohl eigentlich Pedelecs gemeint sind – rein rechtlich gibt es große Unterschiede zwischen Pedelecs und E-Bikes.

    weiterlesen

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt